Thilo Koenig

Thilo Koenig, Dr.

Rämistrasse 59, RAA-G21

Tel.: +41 44 634 58 95

mail@thilokoenig.com

Webseite

Akademischer Werdegang

  • 2002–2006: im Auftrag der Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Studienschwerpunkt Grafik/Typografie/Fotografie: Recherchen zur Geschichte des Materialverlags HFBK (Publikation 2009)
  • 2003–2005: Projektleiter zweier Forschungsprojekte, "Fotokultur in der Schweiz 1930–1960: Der Einfluss Hans Finslers auf die Schweizer Fotoszene" (Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich, Studienbereich Fotografie; Wintersemester 2002/03)
  • 1993–1994: Werkvertrag des Wissenschaftszentrums Nordrhein-Westfalen/Kulturwissenschaflliches Institut, Essen: Recherchen zur fotografischen Darstellung der Städte im Ruhrgebiet
  • 1992–: Redaktioneller Mitarbeiter des Allgemeinen Künstlerlexikons (AKL; Neubearbeitung des Thieme-Becker-Künstlerlexikons), DeGruyter Verlag, Berlin/München), über 800 monografische Artikel in allen Bänden ab Bd. 6 (1992), und in allen Nachtragsbänden A–C (2005–12)
  • 1987–1988: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, PPS.-Galerie F.C. Gundlach, Hamburg
  • 1981–1986: Promotion zum Dr. phil. über Otto Steinerts Konzept ‚Subjektive Fotografieʻ (1951–1958) an der Universität Hamburg (Publikation: München 1988)
  • 1976–1980: Studium Kunstgeschichte (Hauptfach), Geschichte und Archäologie (Nebenfächer), Universität Heidelberg, 1978–1980 Universität Hamburg

Akademische Lehre (Auswahl)

  • Frühjahrssemester und Herbstsemester 2017, FS 2019 (in Vorbereitung): Zentrum Bildung, Wirtschaftsschule KV Baden (CH), Höhere Fachschule für Fotografie: Fotografin/Fotograf HF: Dozent für Fotografiegeschichte
  • Sommersemester 2000 und 2004, Herbstsemester 2012 und 2013, Frühjahrssemester 2014, FS 2015, FS 2016 und seit HS 2016: Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut (ab HS 2012 Lehr- und Forschungsstelle für Theorie und Geschichte der Fotografie): Lehrbeauftragter (HS 2013 Visiting Scolar)
  • Wintersemester 1993/94 bis Frühjahrssemester 2013: Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), Vertiefung Fotografie (VFO/Dept. Kunst & Medien, DKM): Dozent für Geschichte und Theorie der Fotografie
  • Wintersemester 1996/97 bis Herbstsemester 2012, Frühjahrsemester 2014,   HS 2014: ZHdK, Z-Module: Dozent
  • Wintersemester 2005/06: Universitäre Fernstudien Schweiz, Studienzentrum Brig: Lehrbrief Bildende Kunst, Fotografie
  • Wintersemester 2000/01 und 2001/02: Università di Roma 2 Tor Vergata, MIFAV (Museo dellʼImmagine Fotografica e delle Arti Visuali)/Dip. di Fisica, Master e Corso di Formazione in Linguaggi Fotografici: Lehrbeauftragter
  • Sommersemester 1994 bis Wintersemester 1996/97: Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, Studienbereich Fotografie: Wissenschaftlicher Assistent für Geschichte und Theorie der Fotografie
  • Wintersemester 1992/93, Sommersemester 1993, WS 1994/95 und WS 1995/96: Hochschule für Bildende Künste, Hamburg, Fachbereich Visuelle Kommunikation: Gastprofessor

Stipendien/Förderungen

  • 2003, 2005: Forschungsförderung für das Projekt "Fotokultur in der Schweiz 1930–1960 durch DORE/Schweizerischer Nationalfonds" (2002 Forschungs-Anschubfinanzierung durch HGK Zürich und bezahltes Forschungssemester/WS 2003–04)
  • 1981–1983: Promotionsstipendium der Graduiertenförderung, Universität Hamburg

Mitglied in Institutionen und Fachgesellschaften

  • Seit 2015: Comitato Scientifico RSF. Rivista di studi di fotografia (SISF. Società italiana per lo studio della fotografia/Università degli Studi di Firenze)
  • Seit 2007: AICA Schweiz, Vereinigung von Kunstkritikerinnen und Kunstkritikern

Monografien, Filme, Publikationen, Aufsätze, Artikel und Interviews

Rezensionen

 

Link

Herausgeberschaft/wissenschaftliche Mitarbeit (Auswahl)

  • Seit 2016: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsprojekt Photography in Focus. Critical and Historical Studies of a Global Pictorial Medium, Teilprojekt Camera Work, der Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut
  • Hans Finsler und die Schweizer Fotokultur. Werk, Fotoklasse, moderne Gestaltung 1932–1960, Zürich 2006 (mit Martin Gasser)

Vorträge (Auswahl)

  • Otto Steinert – Fotografia come creazione dell'immagine, Accademia Tedesca Roma, Villa Massimo, (im Rahmen der Ausstellung "fotografia 3 Willi Moegle – Otto Steinert"), Rom, 21.10.2016.
  • Die Fotografie der Moderne und ihr Nachleben in der Schweiz, Museum Bellerive/Museum für Gestaltung (im Rahmen der Ausstellung „RealSurreal. Meisterwerke der Avantgarde-Fotografie. Das Neue Sehen 1920–1950“), Zürich, 23.06.2016.
  • "Herzchen, sieh' zu wie Du klarkommst!" Otto Steinerts Antipädagogik, Internationales Symposium zum 100. Geburtstag von Otto Steinert: Arbeit am Bild. Otto Steinert und die Felder des Fotografischen, Museum Folkwang/Folkwang Universität der Künste, Essen, 27.–28.11.2015.
  • Hans Finsler. Funktionale Auftragsfotografie in der Schweiz in den 1930er Jahren, Kolloquium zur Ausstellung Paul Martials Welt der gewöhnlichen Dinge: Das Banale im Fokus. Sach- und Industriefotografie in der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Kunstmuseum Basel, Kupferstichkabinett, 8.8.2014.
  • „Ich bin die Fotografie“ – Nobuyoshi Araki, Geography of Photography/Japan – Photography and Photographers, Dr. Carlo Fleischmann-Vorträge zur Fotografie, Frühjahrsemester 2014, Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 10.4.2014.
  • Fragen an (Stadt-)Landschaften, Folkwang Universität der Künste, Essen, 30.1.2014 (Bewerbungsvortrag Professur für Theorie und Geschichte der Fotografie).
  • Hans Finsler 1891–1972: un fotografo svizzero-tedesco tra nuova oggettività e "Swiss design", Seminar: Leggere la fotografia come testo e come documento, Dipartimento di Studi Storico-artistici, Archeologici e sulla Conservazione. Collegio Didattico di Scienze dei Beni Culturali, Università degli Studi “Roma Tre”, 8.2.2012.
  • Hans Finsler. Ein Exponent der ‚neuen fotografie’ in der Schweiz, 1932–1960, Geography of Photography, Dr. Carlo Fleischmann-Vorträge zur Fotografie, Herbstsemester 2008, Universität Zürich, Kunsthistorisches Institut, 2008, 11.12.2008.
  • Die Kamera als Waffe und 'Braut' des Photographen, Metaphern von Gewalt und Erotik in der Photographie, Vortragsreihe: PhotoKunstBild, Karl-Ernst-Osthaus-Bund/Hagener Kunstverein, 4.6.1992.
  • Das kriegerische Vokabular der Fotografie, Symposium „Krieg und Fotografie“, Fotomuseum im Münchner Stadtmuseum/Fotogeschichte/Beck Forum München, 9.–10.11.1991.
  • ,subjektive fotografie‘, Kunsttheorem oder Stilbegriff?, Internationale Tagung „Imagologie der Geschichte, Photographien: Dokumente und Konstrukte, Zu ihrer Bedeutung als historische und sozialwissenschaftliche Informationsträger“, SIGMA - Salzburger Gesellschaft für Semiologie/Institut für Geschichte der Universität Salzburg, 9.–11.11.1990.

Kuratierung von Ausstellungen

  • 2015 – 2016: Recherchen für ein Ausstellungs-/Publikationsprojekt "The Hobbyist" für das Fotomuseum Winterthur (Ausstellung im Fotomuseum geplant für 2017)
  • Bilder im Aufbruch. Die Fotoklasse unter Walter Binder, Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich, 2013 (Faltblatt)
  • Hans Finsler und die Schweizer Fotokultur. Werk – Fotoklasse – Moderne Gestaltung 1932–1960, Ausstellung im Museum für Gestaltung Zürich, 2006/Stiftung Moritzburg/Landesmuseum Sachsen-Anhalt, 2008 (mit Andres Janser und Nanni Baltzer, Buch)
  • Objekt + Objektiv = Objektivität? Fotografie an der HfG 1955 – 1968, Ausstellung im HfG-Archiv, Ulm, und Bauhaus-Archiv, Museum für Gestaltung, Berlin, 1991/Rat für Formgebung, Frankfurter Buchmesse, Frankfurt, 1992 (mit Christiane Wachsmann und Michael Koetzle, Katalog)
  • Otto Steinert und Schüler. Fotografie und Ausbildung 1948 – 1978, Ausstellung im Museum Folkwang, Essen, 1990/Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, 1991 (Katalog)
  • Beruf: Photograph in Heidelberg, Ernst Gottmann sen. und jun. 1895 – 1955, Ausstellung im Heidelberger Kunstverein 1980 (Arbeitsgruppe, Katalog)