Kurze Geschichte

Die Abteilung für Kunstgeschichte Ostasiens konnte im Jahr 2000 ihr 30-jähriges Bestehen an der Universität Zürich feiern. Zusammen mit der Abteilung für Sinologie, die gleichzeitig das Jubiläum ihres 50-jährigen Bestehens an der Universität Zürich begehen konnte, ist aus diesem Anlass eine Jubiläumsbroschüre (als pdf-Dokument abrufbar) erschienen, in der Entstehung und Entwicklung des Faches skizziert sind.

Prof. Dr. Emeritus Helmut Brinker (1939-2012)

Professor Brinker war der erste Professor für die Kunstgeschichte Ostasiens an der Universität Zürich und baute die Abteilung in enger Zusammenarbeit mit dem Museum Rietberg auf. 

im Bild: Professor Brinker mit Professor Wu Hung im Sommer 2011. Professor Brinker hatte soeben sein gerade erschienenes Buch Secrets of the Sacred: Empowering Buddhist Images in Clear, in Code, and in Cache (University of Washington Press) erhalten, welches hier präsentiert wird.

  • Nachruf von Dr. Albert Lutz, Direktor des Museum Rietberg, in der NZZ vom 13. Juli 2012:

NachrufNZZ (PDF, 189 KB)

  • Obituary von Prof. Francois Louis, Artibus Asiae vol. 72, no. 1 (2012), 193-195:

ObituaryAA (PDF, 394 KB)