Mittelalterarchäologie (HF/NF)

1. Studienziele und späterer Tätigkeitsbereich

Bachelor: Studienziele des Studienprogramms sind eine inhaltliche und methodische Kenntnis der Mittelalterarchäologie von der Spätantike bis in die Neuzeit, ferner Kenntnisse kultur- und kunstgeschichtlicher sowie ökonomischer Voraussetzungen der Sachkulturgüter. Im Wissen um interdisziplinäre Zusammenhänge sollen Grundlagen ge­schaffen werden für ein wissenschaftliches Arbeiten in einer speziell mit Sachgütern befassten historischen Dis­ziplin.

Mittelalterarchäologie ist ein selbständiges Fachgebiet innerhalb von kantonalen und städtischen Amtsstellen für Archäologie und wird auch als freiberufliche Tätigkeit ausgeübt. Weitere Berufsfelder sind die Denkmal­pflege, die Kunstdenkmälerinventarisation, das Museum, das Verlagswesen sowie der Tourismus.

Master:  Aufbauend auf den Grundlagen des Bachelorstudienprogramms werden eine Befähigung zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie der Erwerb von weiteren berufsqualifizierenden Kompetenzen angestrebt. Die Ausbildung eigener wissenschaftlicher Interessen stellen Grundlage und Voraussetzung zu selbständiger Forschung dar, wie sie auch in der Berufspraxis dieses empirisch gestützten Faches im Sinne einer Grundlagen­forschung geleistet wird.

Mittelalterarchäologie ist ein selbständiges Fachgebiet innerhalb von kantonalen und städtischen Amtsstellen für Archäologie und wird auch als freiberufliche Tätigkeit ausgeübt. Weitere Berufsfelder sind die Denkmal­pflege, die Kunstdenkmälerinventarisation, das Museum, das Verlagswesen sowie der Tourismus. Mit dem Master of Arts eröffnen sich zusätzliche Tätigkeitsfelder in der Forschung, bei Kulturbehörden sowie im Bil­dungswesen.

2. Voraussetzungen

Lateinkenntnisse im Sinne von §6 der Rahmenverordnung werden vorausgesetzt.

Es darf keine endgültige Abweisung bzw. kein Ausschluss für dieses Studienprogramm vorliegen.

Master: Das Haupt- und Nebenfachprogramm Mittelalterarchäologie (75/30 ECTS Credits) ist konsekutiv: Voraussetzung für das Masterstudium ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Studienprogramm Mittelalterarchäologie (60 ECTS Credits). Mit der Studienrichtung Archäologie, aber ohne ausreichende fachliche Kenntnisse oder Kompetenzen, kann eine Zulassung mit Auflagen erfolgen (RVO §8, Abs. 2).

3. Kombinationsmöglichkeit mit anderen Studienprogrammen

Mittelalterarchäologie im Bachelor Nebenfachprogramm (60 Credits) und Master Haupt- Und Nebenfachprogramm (75/30 ETCS Credits) kann nicht mit dem Studienprogramm Mittelalterarchäologie kombiniert werden. Darüber hinaus bestehen keine Einschränkungen.

Empfohlen werden für den Bachelor Kombinationen mit den Studienprogrammen Kunstgeschichte, Geschichte des Mittelalters, Prähistorischer Archäologie oder Klassischer Archäologie.

4.Gliederung

 

Studienbeginn ist im Herbst- und im Frühjahrssemester. Es besteht keine Unterteilung in Studienphasen.

b) Teilfächer, Gebiete und Teilgebiete

Es besteht keine Unterteilung in Teilfächer, Gebiete oder Teilgebiete.

5. Curriculum / 6. Studienordnung

Details siehe