Publikationen

2017 Lotti Frascoli, Ein früher, blau bemalter und salzglasierter Steinzeugbecher aus Zürich-Börsenstrasse (CH) von spätestens 1540, in: Christoph Rinne, Jochen Reinhard, Eva Roth Heege, Stefan Teuber (Hrsg.), Vom Bodenfund zum Buch - Archäologie durch die Zeit. Festschrift für Andreas Heege, S. 337-352. http://www.histarch.uni-kiel.de/sb01/HASB2017_120_337.pdf

2014 Lotti Frascoli, Annamaria Matter, Eva Roth Heege, Maria Angelino und Michelle Joguin Regelin, Gefäss und Ofenkacheln zwischen 800 und 1350 - unterschiedliche Gefässe, unterschiedliche Materialien, in: SPM VII, Basel 2014.

2012 Ursina Jecklin-Tischhauer, Lotti Frascoli und Manuel Janosa, Die Burg Marmels. Eine bündnerische Balmburg im Spiegel von Archäologie und Geschichte. SBKAM 40, Basel 2012.

2011 Lavez, Holz und Keramik: Gefässe aus der Burg Marmels (Marmorera GR), in: Akten des Kolloquiums zur Mittelalterarchäologie in der Schweiz. Frauenfeld, 28.-19.10.2010, Basel 2011, 349-360.

2011 Die Gefässfunde aus der Burg Marmels (Kanton Graubünden). Metall, Lavez und Holz als Materialien für Gefässe im Mittelalter, in: Adriano Boschetti-Maradi et al., Fund-Stücke – Spuren-Suche, Zurich studies in the History of Art, Berlin 2011, 293-310.

2009 Martina Stercken und Lotti Frascoli, Hülle als Konzept. Konstruktion und Rekonstruktion von Stadtbildern, in: Armand Baeriswyl, Georges Descoeudres, Martina Stercken, Dölf Wild (Hg.), Die mittelalterliche Stadt erforschen - Archäologie und Geschichte im Dialog, SBKAM 36, Basel 2009, 181-192.

2007 Brennofen Augustinergasse 46 in Zürich CH, in: Andreas Heege (Hrsg.), Töpferöfen - pottery kilns - fours de potiers. Die Erforschung frühmittelalterlicher bis neuzeitlicher Töpferöfen (6. - 20. Jh.) in Belgien, den Niederlanden, Deutschland, Österreich und der Schweiz, Basler Hefte zur Archäologie Bd. 4, Basel 2007, 279-289.

2007 Und was macht der Süden? Glas- und Keramikherstellung und -gebrauch zwischen dem 15. und Ende 19. Jahrhunderts in Winterthur, in: Archäologie der frühen Neuzeit, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit, Paderborn, 117 - 122

2004 Boden- und bauarchäologische Untersuchungen auf dem „Hottinger Dreieck“ im Sommer 2002, in: Kreuzplatz, Archäologie an einem Brennpunkt der Stadtgeschichte. Stadtgeschichte und Städtebau in Zürich, Schriften zur Archäologie, Denkmalpflege und Stadtplanung 4, 42 – 45 (zusammen mit Kaarina Bourloud).

2004 Keramikentwicklung im Gebiet der Stadt Winterthur vom 14. – 20. Jahrhundert: ein erster Überblick, in: Archäologie im Kanton Zürich 2000 – 2001, Ber. KZ 17, 127 - 218.

2000 Seeuferbewirtschaftung und Fischerei in Greifensee-Böschen (mit einem Beitrag von Antoinette Rast), in: Archäologie im Kanton Zürich, Ber. KZ 15, 69 – 78.

2000 Töpferei-, Glaserei- und Schmiedeabfall der Jahrzenhnte um 1500 aus dem Stadtgraben von Winterthur, in: Archäologie im Kanton Zürich, Ber. KZ 15, 247 - 284.

1997 Handwerker- und Kaufmannshaushalte im frühneuzeitlichen Winterthur, Monografie der Kantonsarchäologie Zürich 29 (Zürich/Egg 1997).

Rezensionen

2017 Pierre-Alain Mariaux, Bernhard Andermatten, Thalia Brero (Hg.), L'Abbaye de Satnt-Maurice d'Agaune, 515-2012, Gollion: Infolio, 2015 (2 Bände), 503 und 440 Seiten, in: SZG/RSH/RSS 67, 2017, Nr. 3 (zusammen mit Tobias Hodel, Universität Zürich)