Vicky Kiefer

Vicky Kiefer, M.A.

Wissenschaftliche Assistentin

Tel.: 044 634 56 13

Anschrift: Kunsthistorisches Institut, Rämistrasse 73, CH-8006 Zürich Büro: Rämistrasse 59, RAA G 05

vicky.kiefer@khist.uzh.ch

Sprechstunde nach Vereinbarung

Lehre

 

Lebenslauf

Akademische und berufliche Tätigkeiten:

Seit September 2017 wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für moderne und zeitgenössische Kunst

Seit Herbstsemester 2018 Mittelbauvertreterin (Co-Leitung)

2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektleitung „Chancengleichheit sichtbar machen!“ - Gender & Diversity, Universität der Künste Berlin

Seit 2016 Researcher, Tesserae Urban and Social Research, Berlin

2013 - 2016 Projektkoordinatorin, ADKV, Dachverband dt. Kunstvereine, Berlin

2010 - 2011 Freie Mitarbeiterin, Kunstvermittlung, Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

2008, 2011 Praktika in der Schirn Kunsthalle Frankfurt u. HALLE 14 e.V., Leipzig

Ausbildung:

M.A. Kunstwissenschaft und Kunsttechnologie, Technische Universität Berlin

Thema: „An der Peripherie des Kunstfeldes? Die Sieben Künste von Pritzwalk von Clegg & Guttmann“ - Eine kunst- und stadtsoziologische Untersuchung an der Peripherie des Kunstfeldes (Bourdieu/Kastner) zum emanzipatorischen Potenzial der Kunst.

B.A. Kultur und Technik, Kernfach Kunstwissenschaft, Technische Universität Berlin

B.A. Sprache und Kommunikation, Philipps-Universität Marburg / Universidad de Zaragoza (Spanisch, Englisch, Französisch, Russisch)

Zertifikatsstudium Gender Studies und feministische Wissenschaft, Philipps-Universität Marburg

Vorträge und Aktivitäten

- 06/2019 Co-Organisation: Veranstaltungstag "Womxn in Resistance": Art, Activism, Literature, mit Sascha Rijkeboer, Daniellé Dash, Tove Soiland, Daniela Ortiz, Lea Haneberg, Rahel El-Maawi / Bla*Sh, Sara Farris, Sonja Hornung (PDF, 779 KB), Kooperation: Englisches Seminar / Zurich Latin American Center / Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich

- 05/2019 Co-Organisation: Performative Präsentation "museum of neoextractivism", Colectivo Etcétera (Buenos Aires), la_cápsula, Zürich (Adriana Domínguez & Elena Rosauro)

- 05/2019 Co-Organisation: Podiumsdiskussion "Feministische Perspektiven in Kunst und Lehre" mit Donatella Bernardi, Marilyn Umurungi, Gabrielle Schaad & Torsten Lange, Moderation: Ana Sobral, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich

- 03/2019 Co-Organisation: Feministische Woche, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich

- 12/2018 Gastvortrag: „Von der Illusion der Freiheit befreit“ – das Kunstfeld und seine Grenzen, Vorlesung Dr. Sophie Junge "'Art Is Not Enough' – Politische Kunst und künstlerischer Protest seit 1960", Université Fribourg

- 05/2018 Organisation/Moderation: Gastvortrag von Katharina Morawek "Urban Citizenship. Rights, Recognition and Redistribution", Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich

- 09/2017 Moderation: Panel "Activating communities: Creative strategies for fragile territories", Konferenz "Learning from Context. Building social competence from local knowledge", Berlin, aquarium

- 09/2016 Vortrag: "Art as emancipatory spark?", 9th Midterm Conference of the ESA RN-Sociology of the Arts "Arts and creativity: working on identity and difference", Universidad do Porto

- 05/2016 Input und Gespräch: „Container“ - Meisterschüler_innenausstellung, Kunstverein Grafschaft Bentheim

- 06/2016 Organisation/Moderation: Artist talk mit Nooshin Hakim Javadi (Tehran/Minnesota), Kunstansichten / Technische Universität Berlin

- 09/2014 Podiumsgast: "Curating beyond borders", Gastaufenthalt im Rahmen des Projektes  WorkART, University of Minnesota