Herbstsemester 2011

Aktuelle Forschung zur Kunst der Neuzeit

Dozent: Prof. Dr. Tristan Weddigen

Tutorin: stud. phil. Karolina Machalica

Zeit: mittwochs 10:15-12:00

Beginn: 21. September 2011

Raum: KOL-G-203

LV-Nr.:  2262

Aktuelle Forschung zur Kunst der Neuzeit

Das Kolloquium dient der Vorstellung und Besprechung aktueller Forschung im Bereich der Kunstgeschichte der Neuzeit. Die Vorträge des Forschungskolloquiums, die sowohl von Nachwuchswissenschaftlerinnen der UZH als auch von externen Forschern gehalten werden, sind öffentlich zugänglich und werden per Aushang und Mailingliste (Sekretariat) angekündigt. Die Vorträge dauern in der Regel 20 Minuten mit anschliessender Diskussion.

BA-Studierende können 2 Kreditpunkte erwerben, wenn sie an allen Sitzungen teilnehmen und drei Vorträge schriftlich zusammenfassen oder 4 KP, wenn sie sechs Vorträge resümieren. MA-Studierende können 4 KP erwerben, wenn sie ebenfalls sechs Vorträge resümieren oder ein Referat halten und Doktorierende, wenn sie ein Referat halten.

Teilnehmende sind gebeten, per E-Mail mit der Tutorin Kontakt aufzunehmen. Auditoren und Gäste sind willkommen. Es können auch einzelne Vorträge besucht werden. Die Vorträge werden jeweils über die Mailingliste des Sekretariats bekannt gegeben sowie als Aushang am Schwarzen Brett des Lehrstuhls.

Programm

21. September

Dr. David Young Kim (Universität Zürich)

Mobility and Materials

28. September

stud. phil. Lea Brägger (Universität Zürich)

Zeitgenössische Kunst im Sakralraum. Die Schweizer Beiträge zur Biennale von Venedig in der Kirche San Staë von 1988-2009

stud. phil. Rebekka Stutz (Universität Zürich)

"Von der Artzney bayder Glück". Visualisierung von prudentialem Wissen im Bild

5. Oktober

M.A. Simone Westermann

Whose Idea of Paradise? Federico Zuccaro’s Last Judgement in Santa Maria del Fiore

12. Oktober

PD Dr. Michael Gnehm (Universität Zürich)

Kunstgeschichte und Antizipation: Epochenbewusstsein bei Tizian und Holbein

19. Oktober

M.A. Katharine Wells (Universität Zürich)

Inventing the Tapestry Revival in Postwar France

26. Oktober

fällt aus

2. November

Dr. Anna Lehninger (Universität Zürich)

"J’ai comencais plusieurs brodèries sans les avoir fini". Gestickte Autobiografien von Frauen in Psychiatrien

9. November

fällt aus

16. November

M.A. Peter Scholz (Universität Zürich)

Giusto de' Menabuois Bildwerke als Dispositive optisch-perspektivischen Wissens

23. November

M.A. Anna Bücheler (Universität Zürich)

Scripture Embodied: Textile ornament and the textus evangelii

30. November

Prof. Dr. Jens Baumgarten (Universidade Federal de Saõ Paolo)

Reisende Artefakte: Asiatika im kolonialen Brasilien

7. Dezember

B.A. Filine Wagner (Universität Zürich)

Rahmensache. Abgrenzung und Einbezug in Filaretes Bronzetür

lic. phil. Sabine Hügli (SIK-ISEA Zürich)

Johann Caspar Füsslis Portraitmalerei

14. Dezember

Dr. Kerstin Thomas (Johannes Gutenberg-Universität Mainz)

Ding - Unding. Der Kleiderhaufen der Malerei

21. Dezember

fällt aus