FS 2017

Lehrveranstaltungen Frühlingssemester 2017


Prof. Dr. Francine Giese / Prof. Dr. David Ganz
MA-S: Artistic Encounters. Kunst und Architektur des Mittelalters in Spanien
Dienstag, 16:16-18:00 Uhr

Die zwischen 711 und 1492 auf der Iberischen Halbinsel entstandene Kunst und Architektur bezeugt die kulturelle Vielfalt des mittelalterlichen Spaniens. Während weite Teile des Südens islamisch geprägt waren, setzten die christlichen Königreiche León und Kastilien mit ihrer umfassenden Bau- und Stiftungstätigkeit kunst- und machtpolitische Akzente. Dazwischen entwickelte sich die sog. Mudéjar-Architektur, in der islamische, jüdische und christliche Bau- und Dekorformen miteinander kombiniert wurden. Anhand ausgewählter Fallbeispiele will das Seminar die auf der Iberischen Halbinsel im Mittelalter vorherrschenden Kunstströmungen untersuchen und die zugrundeliegenden Austausch- und Transferprozesse in ihrer Komplexität thematisieren.

Einführende Literatur: Ben-Dov, Meir, The Golden Age: Synagogues of Spain in History and Architecture, Jerusalem 2009. Ewert, Christian, u.a., Hispania antiqua. Denkmäler des Islam. Von den Anfängen bis zum 12. Jahrhundert, Mainz 1997. Fernández-Puertas, Antonio, The Alhambra. I. From the Ninth Century to Yusuf I (1354), London 1997. Flood, Hattstein, Markus (Hrsg.), Islam. Kunst und Architektur, Köln 2000. Hänsel, Sylvaine, Karge, Henrik, Spanische Kunstgeschichte. Eine Einführung, Bd. 1: Von der Spätantike bis zur frühen Neuzeit, Berlin 1991. Hillenbrand, Robert, Islamic Architecture. Form, function and meaning, New York 1994. Hillenbrand, Robert, Islamic Art and Architecture, London 1999. Karge, Henrik, Die Kathedrale von Burgos und die spanische Architektur des 13. Jahrhunderts. Französische Hochgotik in Kastilien und León, Berlin 1989. Kogmann-Appel, Katrin, Jewish Book Art between Islam and Christianity. The Decoration of Hebrew Bibles in Medieval Spain, Leiden 2004.

 

Prof. Dr. Francine Giese / Prof. Dr. David Ganz
Spanien-Exkursion. Artistic Encounters

Im Rahmen der 10-tägigen Spanien-Exkursion (17.-26. April 2016) sollen die im gleichnamigen MA.-Seminar vorgestellten Bauten und Objekte vor Ort studiert und kontextualisiert werden. Zudem bietet die Exkursion die Möglichkeit mit spanischen Archäologen und Kunsthistorikern ins Gespräch zu kommen und vermittelt Einblicke in laufende Grabungen und bauhistorische Untersuchungen. Neben Córdoba, Sevilla und Granada stehen auch bedeutende Zentren der christlichen und jüdischen Kunst wie Burgos oder Toledo auf dem Programm. Ebenso besucht werden die bedeutenden Sammlungen mittelalterlicher Kunst im Museo Archeológico Nacional und im
Prado (Madrid).