Studienprogramme und Studienordnungen ab HS19 (Bologna2020)

Neue Rahmenverordnung ab HS19

Die Philosophische Fakultät hat in den letzten Semestern an einer Reform der Studienordnungen gearbeitet. Dieser Reformprozess wird auch mit dem Schlagwort Bologna2020 bezeichnet. Die Änderungen werden mit der neuen Rahmenverordnung (RVO19) wirksam; gleichzeitig werden neue Studienordnungen eingeführt.

Für alle bereits immatrikulierten Studierenden stellt die «Bologna 2020»-Reform darum einen Übergang in neue rechtliche Grundlagen dar. Die Informationen zum Übergang sind wichtig, wenn Sie vor Herbstsemester 2019 Ihr Studium in einem der Studienprogramme des KHIST aufgenommen haben und im Herbstsemester 2019 noch bei uns studieren werden. Für alle Studierende, die vor HS19 ihr Studium begommen haben, gelten Übergangsregelungen (ÜR). Alle Studierende eines Nachfolgeprogramms werden automatisch in die neue Studienordnung überführt. Studierende auslaufender Programme müssen ihre Leistungen innerhalb einer bestimmten Frist abschliessen, eine Neu- oder Wiederzulassung ist ausgeschlossen.

Für Studierende, die im HS19 neu einen Studiengang beginnen, gelten die neuen Studienordnungen der neuen Programme (STO).