Sophie Schweinfurth

Sophie Schweinfurth, lic. phil.

Wissenschaftliche Assistentin

sophie.schweinfurth@uzh.ch

Kontakt

Kunsthistorisches Institut, Rämistrasse 73, CH-8006 Zürich

+41 (0) 44 634 5617

Büro: Rämistrasse 59, RAA G 27


Vita

Seit 2013 Assistentin am Lehrstuhl für mittelalterliche Kunstgeschichte, Universität Zürich

2009–2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim NFS Bildkritik eikones an der Universität Basel Cluster 2 "Schrift, Bild, Ornament" mit einem Dissertationsprojekt zur Beziehung von Schrift und Bild im Konzept der byzantinischen Ikone

2009 Universität Basel, Lizentiat. Die zwei Gräber des Königs: Das Grablege-Projekt Rogers II. als Ausdruck christlicher Herrschafts-Repräsentation und imperialer Christus-Allusion

Studium der Kunstgeschichte, Alten Geschichte und Gräzistik an der Universität Basel.


Forschungsinteressen

byzantinische Bildproduktion (4.-12. Jh.), Sepulkralarchitektur des Mittelalters, Kulturtransfer zwischen Byzanz und dem Westen, frühe italienische Tafelmalerei, Schrift-Bild -Relationen im Mittelalter, Bild und Eucharistie im Mittelalter, Kunst- und Bildtheorie der Spätantike und des Mittelalters (bes. Byzanz).


Projekt


Publikationen

  • "Kultbild, Trugbild, Bilderverbot," in: Bild. Ein interdisziplinäres Handbuch, hrsg. von D. Mersch und S. Günzel, Metzler 2013 (forthcoming).
  • “having mingled the bloom of colors with religious truth” – A consideration of the significance of line, light and color for the iconophile conceptualization of the icon, in: Manipulating Light in Premodern Times / Manipolare la luce in epoca premoderna, hrsg. von Mondini und V. Ivanovici, Milan 2013 (forthcoming).
  • “Creating sacred space in Late Antiquity. Two Case Studies from Ravenna," in: Mobile Eyes. Peripatetisches Sehen in den Bildkulturen der Vormoderne, hrsg.von D. Ganz und S. Neuner, München 2013.
  • “Zu einer Miniatur im Chludov-Psalter, oder: Versuch eines Sprungs über die Mauer der Absurdität," in: Was ist ein Bild? Antworten mit Bildern, Gottfried Boehm zum 70. Geburtstag, hrsg. von S. Egenhofer, I. Hinterwaldner, C. Spies, München 2012, S. 295-297.
  • “Die erzwungene Politisierung des Bildes. Über das paradoxe Ähnlichkeitsverhältnis von jüdischem und römischen Religionsverständnis in der Statuenaffäre unter Caligula," in: Rheinsprung 11, Streitbilder. Controversial Images, hrsg. von J. Bruder und T. Brandstetter, Vol. 4 (2012), S. 34-49.
  • “Das normannische Herrschaftskonzept als Monument," in: fecit. Die neue Zeitschrift für alte Kunst, Nr. 1/2011, Heft 2, S. 18-25.
  • Mit I. Laner, “Editorial. Der Anfang. Aporien der Bildkritik," in: Rheinsprung 11, Der Anfang. Aporien der Bildkritik, hrsg. von Iris Laner/Sophie Schweinfurth, Vol. 1 (2011), S. 1-12.