Digital Humanities

Das von swissuniversities im Rahmen des Projekts P8 "Stärkung von Digital Skills in der Lehre" für vier Jahre (2021 bis 2024) geförderte Lehrprojekt wird von Christine Grundig geleitet. Es baut auf dem ersten Lehrprojekt "Digital Skills" auf. Projektverantwortlicher: Prof. Dr. Tristan Weddigen.

Das Projekt zielt auf die systematische Vermittlung digitaler Kernkompetenzen in den Geisteswissenschaften und die Befähigung zu ihrer Anwendung auf wechselnde Fragestellungen. Im Fokus stehen dabei kulturelle Artefakte insbesondere textuelle und visuelle Werke sowie ihre Datenmodellierung und Gestaltung im digitalen Kontext.  
Angeboten werden ein Grundkurs und mehrere Aufbaukurse (Module): einerseits die Einführung in die Themenbereiche der Aufbaukurse und die Vermittlung digitaler Grundkompetenzen und andererseits interdisziplinäre themenspezifische Seminare, die praxisorientiert das Erlernen technischer Grundlagen und die Erprobung verschiedener digitaler Methoden und Tools (z.B. Transkribus, OCR4all, Toolbox Digital Visual Studies etc.) sowie Forschungsplattformen ermöglichen. Die Inhalte des Lehrangebots, das in diesem Projekt gemacht wird, sind als Grundausbildung im sicheren Umgang mit digitalen Techniken und Methoden zu verstehen. Vermittelt wird auch die Kompetenz, kritisch über die digitale Transformation zu reflektieren und ihre Wirkung auf Bildung, Forschung und Gesellschaft zu verstehen.

Detaillierte Informationen folgen in Kürze.