Sophie Junge

Sophie Junge, Dr.

Rämistrasse 59

RAA-G21

Tel.: +41 44 634 58 95

sophieantonia.junge@uzh.ch

Akademischer Werdegang

  • Seit 01/2016: Wissenschaftliche Koordinatorin des Forschungsprojekts Camera Work am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich
  • 01.2016 - 06.2017: Stipendiatin des Schweizerischen Nationalfonds (Early Postdoc.Mobility) an der Universiteit van Amsterdam und der Universiteit Leiden, Niederlande.
  • HS 2015: Vertretung des Lehrstuhls für Geschichte der bildenden Kunst (Prof. Dr. Bettina Gockel), Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • 09.2013-01.2016: Wissenschaftliche Assistentin an der Lehr- und Forschungsstelle für Theorie und Geschichte der Fotografie am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich.
  • 09.2013 - 02.2014: Koordinatorin des Doktoratsprogramms „Mediengeschichte der Künste“ (Vertretungsstelle Nanni Baltzer).
  • 03.2013: Promotion im Doktoratsprogramm „Mediengeschichte der Künste“, Kunsthistorisches Institut der Universität Zürich, mit einer Arbeit zu „Witnesses: Against Our Vanishing – Zur Bedeutung künstlerischer Auseinandersetzungen mit AIDS in den USA“.
  • 08.2012 - 08-2013: Assistentin am Lehrstuhl für moderne und zeitgenössische Kunst, Universität Zürich.
  • 05.2011 - 07.2011: Dreimonatiger Forschungsaufenthalt in New York.
  • 03.2006 - 03.2009: Studentische Hilfskraft am Institut für Niederlandistik, Universität Köln.
  • 10.2002 - 02.2009: Studium der Kunstgeschichte, Niederlandistik und Neueren Geschichte an der Universität Köln und der Universiteit Leiden (Niederlande). Abschluss Magister mit der Arbeit: „Felix Gonzalez-Torres: Zur Reflexion des AIDS-Diskurses in seinem Werk“.

Akademische Lehre

  • Herbstsemester 2015: Vorlesung „Kunst und Fotografie in den Niederlanden des 19. Jahrhunderts“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich; MA-Seminar „Bilder des Niederländischen. Aspekte des Nationalen in der niederländischen Kunst des 19. Jahrhundert“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich; BA-Pflichtmodul „Einführung in die Theorie und Geschichte der Fotografie“ Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • Frühjahrssemester 2015: BA-Seminar „Das Spektakel der Anderen. Fotografie und (Post-) Kolonialismus“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • Frühjahrssemester 2015 und Frühjahrssemester 2014: BA-Seminar „Partizipatorische Strategien in der Kunst seit 1960“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich und Kunsthistorisches Institut, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • Herbstsemester 2014: MA-Seminar „Fotografie der 1990er Jahre“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich; Übung „Einführung in die Geschichte der Fotografie“ Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • Wintersemester 2013: 4-tägige MA-Exkursion „Sammlungsobjekt Fotografie“ in das National Media Museum, Bradford, GB (Kooperation mit Dr. Kelley Wilder, DeMontfort University, Leicester, GB), Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich; Proseminar „Art About AIDS. Homosexuelle Selbstrepräsentation während der AIDS-Krise in den USA“, Kunsthistorisches Institut, Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • August 2013: 2-tägiger Workshop „Picturing AIDS” mit B.A.-Studenten des Visual Arts Department, University of Namibia, Windhoek.
  • Frühjahrssemester 2013: Proseminar „Die historischen Avantgardebewegungen im Kontext ihrer kunsthistorischen Theoretisierung“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • Herbstsemester 2012: Übung „Kunsttheorie seit 1970“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.
  • Herbstsemester 2011: Proseminar „Kunstprotest /Protestkunst: Kunst und AIDS in den USA und Europa“, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich.

Auszeichnungen und Stipendien

  • 2016 - 2017: Early Postdoc.Mobility Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds.
  • 2015: Deubner-Preis des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V. (Promotionspreis).
  • 2014: Publikationszuschuss der Geschwister Boehringer Ingelheim Stiftung für Geisteswissenschaften für die Drucklegung der Dissertation.
  • 2013: Reisekostenzuschuss für einen 14-tägigen Namibia-Aufenthalt von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
  • 2010 - 2012: Doktoratsstipendium des Forschungskredits der Universität Zürich.

Forschungskollaborationen

  • 10/2017: Workshop Travelling Images: Circulating Photographs, Objects, Knowledge, Universität Zürich (mit Stella Jungmann, MA)
  • 06/2016: Tagung Die digitale Edition in der Kunst- und Fotografiegeschichte, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft Zürich (mit Prof. Dr. Bettina Gockel)
  • 10/2015: Internationales Symposium The Colors of Photography, Universität Zürich (mit Dr. Nanni Baltzer und Prof. Dr. Bettina Gockel)
  • 03/2014: Workshop AIDS on Display: Aktuelle Herausforderungen der Ausstellungspraxis zu AIDS, Universität Zürich (mit Dr. Lukas Engelmann und Dr. Beate Schappach)
  • 09/2011: Workshop AIDS revisited: Aktuelle Forschungsperspektiven, Universität Zürich (mit Dr. Lukas Engelmann und Dr. Beate Schappach)
  • 09/2010: Internationale Sommerschule Um/Bruch des Doktoratsprogramms Mediengeschichte der Künste, Leitung der Sektion Epidemie als Umbruch, Universität Zürich

Publikationen

Monografien und Herausgeberschaft

  • Gastherausgeberin PhotoResearcher (Herbst 2018) zum Thema „Travelling Images: Photography from East and Southeast Asia around 1900”.

  • Art Against AIDS. Nan Goldin’s Exhibition Witnesses: Against Our Vanishing. Boston: De Gruyter 2016. (englische Übersetzung der Dissertation)
    Rezension, siehe https://filthydreams.wordpress.com/2017/10/04/did-the-aids-epidemic-change-the-way-we-understand-art-sophie-junges-art-about-aids/

  • 2015: Kunst gegen das Verschwinden. Strategien der Sichtbarmachung von AIDS in Nan Goldins Ausstellung Witnesses: Against Our Vanishing. Berlin/Boston: De Gruyter 2015.

Artikel

  • „Travelling Images: Circulating ‘the Colony’ in the Illustrated Press Around 1900“, in: PhotoResearcher (Herbst 2018) (in Vorbereitung)

  • „Groet uit Java: Picture Postcards and the Making of Dutch Colonialism around 1900“ (eingereicht bei History of Photography).

  • „Authenticity Required;: and AIDS: Local Images of a Global Disease”, in: Thomas Claviez, Britta Sweers, Kornelia Imesch und Martine Hennard Dutheil de la Rochère (Hg.): A Critique of Authenticity. Vernon Press: Wilmington 2018 (angenommen).

  • "Art is Still not Enough. Bilder von AIDS im Spannungsfeld zwischen Kunstanspruch und politischer Mobilisierung", in: Zeitschrift für Kunstgeschichte 79 (2016), S. 261–275.

  • Brache – ein Werkkommentar, in: Portfolio Valentin Blank, hg. von Valentin Blank 2016, S. 2-13. http://www.valentinblank.com/portfolio/valentin-blank-portfolio-web.pdf
     
  • „Bilder homosexueller Männlichkeit im Kontext der AIDS-Epidemie: Nan Goldins Ausstellung Witnesses: Against Our Vanishing 1989 in New York“, in: Änne Söll und Gerald Schröder (Hg.): Der Mann in der Krise? Visualisierungen von Männlichkeit im 20. und 21. Jahrhundert. Köln: Böhlau 2015, S. 137–153.
     
  • „Images von People with AIDS in den USA der 1980er Jahre“, in: Jörn Ahrens, Lutz Hieber und York Kautt (Hg.): Kampf um Image. Visuelle Kommunikation in gesellschaftlichen Konfliktlagen. Wiesbaden: VS-Verlag 2015, S. 99–116.
     
  • "‚Kunst essen’ – Aspekte der Einverleibung und Intensivierung bei Felix Gonzalez-Torres", in: kunsttexte 3 (2009). http://edoc.hu-berlin.de/kunsttexte/2009-3/junge-sophie-2/PDF/junge.pdf
     
  • "Zur Aktualität Johan Huizingas für die Geisteswissenschaften: Ein Tagungsbericht", in: Nachbarsprache Niederländisch 22/1 (2007), 46-48.

Konferenzen, Vorträge und Workshops

Vorträge

  • 10/17: „Old Surabaya – New Surabaya: Photography and the Making of the Colonial City“, Workshop Travelling Images: Circulating Photographs, Objects, Knowledge, Universität Zürich
  • 10/2017: „Travelling Images: Circulating ‘the Colony’ in the Illustrated Press Around 1900“, Konferenz Ideas in Print: Journalistic Forms in Intellectual History, Humboldt Universität Berlin
  • 07/2017: „Groet uit Java: Picture Postcards and the Meaning of Photography“, IAWIS/AIERTI Konferenz, Panel Photography, Reproduction and Text, Universität Lausanne
  • 06/2017: „Travelling Images: Printed Photographs and the Meaning of Colonial Space around 1900”, Konferenz Diverse Migrations: Photography out of Bounds, Photographic History Research Centre, DeMontfort University, Leicester
  • 07/2017: „Mooi Indië? The Illustrated Press and the Image of Modern Urbanity in Colonial Indonesia” Konferenz „Politics and Culture in Colonial Periodical Press“, IGSCP-PE, Lissabon.
  • 05/2017: „Groet uit Java: Picture Postcards and the Meaning of Photography“, IAWIS/AIERTI Konferenz, Panel Photography Reproduction and Text, Universität Lausanne Lausanne.
  • 05/2017: Öffentlicher Vortrag und Seminar „Travelling Images: Cultural Transfer of Pictures from Colonial Indonesia around/after 1900“, KITLV Leiden, NL.
  • 11/2016: „Authenticity and AIDS: Local Images of a Global Disease“, Konferenz 
Theory and Practice of Authenticity in Global Cultural Production, Universität Bern.
  • 03/2015: "Das Bild der Fotografie - Die Fotografie als Bild", Konferenz Das Geheimnis der Fotografie, Zürcher Hochschule der Künste, Zürich.
  • 10/2013: „Against Our Vanishing – Bilder von AIDS zwischen Autorität und Marginalisierung” (Keynote), Konferenz Marginales und Marginalität in der zeitgenössischen Kunst, Centre Marc Bloch, Berlin.
  • 10/2013: „Fotografien von People With AIDS“, Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg.
  • 08/2013: „Art About AIDS. Photograph Representations of a Global Disease“, Goethe Institut Windhoek.
  • 07/2013: „Art About AIDS – Constructing knowledge of People With AIDS?”, 2nd International HIV Social Science and Humanities Conference, Paris.
  • 05/2013: „Witnesses: Against Our Vanishing – Homosexual Self-Representation of People With AIDS”, Konferenz Man in Crisis, Universität Potsdam.
  • 11/2012: „Images von People With AIDS“, Konferenz Kampf um Images, Justus-Liebig-Universität Gießen.
  • 06/2012: „Witnesses: Against Our Vanishing: Homosexuelle Selbstrepräsentation während der AIDS-Krise in den USA”, Konferenz Menschenbilder in der Populärkultur, Universität Siegen.
  • 06/2010: Präsentation “Zwischen Metapher und Protest: Künstlerische Reaktionen auf die AIDS-Epidemie in den USA“, Sommerschule Um/Bruch, Universität Zürich.

Workshops

  • 03/2014: „AIDS on Display. Aktuelle Herausforderungen der Ausstellungspraxis zu AIDS“, Workshop Universität Zürich, Konzeption und Durchführung mit Lukas Engelmann und Beate Schappach, finanziert mit einem Grant des Graduate Campus der UZH.
  • 09/2011: „AIDS revisited: Aktuelle Forschungsperspektiven“, Workshop Universität Zürich Konzeption und Durchführung mit Lukas Engelmann und Beate Schappach, unterstützt von der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften und der Schweizerischen Gesellschaft für Kulturwissenschaften.
  • 09/2010: „Um/Bruch“, internationale Summerschool des Doktoratsprogramms „Mediengeschichte der Künste“, Universität Zürich, Konzeption und Durchführung der Sektion „Epidemie als Umbruch“.

Mitgliedschaften

  • Arbeitskreis für Niederländische Kunst- und Kulturgeschichte e.V. (ANKK)
  • College Art Association (CAA)
  • Europäische Gesellschaft für die Geschichte der Photographie (ESHPh)
  • Fotohistoriker & Fotohistorikerinnen Schweiz
  • Schweizerisches Sozialarchiv
  • Ulmer Verein
  • Vereinigung akademischer Mittelbau der Universität Zürich (VAUZ)
  • Vereinigung der Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker in der Schweiz (VKKS)

Weitere berufliche Aktivitäten

  • 2015 – 2017: Mitglied der Berufungskommission zur Besetzung der Professur für moderne und zeitgenössische Kunst am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich (Ständevertreterin Mittelbau)
  • 2015: Mittelbauvertreterin (Co-Leitung) am Kunsthistorischen Institut, Universität Zürich
  • 2009 - 2011: Museumsführungen für Kinder und Erwachsene am Kunstmuseum Basel und Kunsthaus Zürich
  • 2004, 2006, 2008: Museumspraktika im Neuen Museum Weserburg, Bremen, in der Neuen Nationalgalerie, Berlin und bei dem Ausstellungsprojekt „Die Tropen“, Martin-Gropius-Bau, Berlin 07.2008.