Navigation auf uzh.ch

Suche

Kunsthistorisches Institut

Podien und Gespräche

Gesprächsrunde Off-Memory. Zur Archivierung eines flüchtigen Formats - Zürcher selbstorganisierte Kunsträume, moderiert von Prof. Dr. Bärbel Küster, im Rahmenprogramm des 5. Schweizerischen Kongress für Kunstgeschichte, Universität Zürich, 22. - 24.06.2022

Künstlergespräch mit Marc Quinn und Prof. Dr. Bärbel Küster, im Rahmen der Ausstellung "Take Care: Kunst und Medizin" im Kunsthaus Zürich. Veranstaltungsort: Universität Zürich, 10.06.2022

Art Museum in Transition Today. Ann Demeester, Frans Hals Museum, Haarlem, Radboud University Nijmegen, zukünftige Direktorin des Kunsthauses Zürich, im Live-Gespräch mit Prof. Dr. Bärbel Küster, 07.10.2021

Decolonization in/and the Plague Year: Challenging the Institutions of Art and Culture. A dialogue with Ruth Phillips. Prof. Dr. Ruth B. Phillips (Carleton University) im Online-Gespräch mit Prof. Dr. Bärbel Küster (Universität Zürich), in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Kulturanalyse, 07.12.2020

Moderation der Podiumdiskussion "Das Wandbild Wylergut Bern als Beispiel", im Rahmen der Debatte zum historischen Wandalphabetes im Schulhaus Wylergut und der folgenden Frage des Umgangs mit dem Kulturerbe der Kolonialzeit in der Schweiz. Stadtsaal im Kornhausforum, Kornhausplatz 18, Bern, 01.09.2020

Die Erfindung der neuen Moderne. Das MoMa erfindet sich neu – gut so! Deutschlandfunk Kultur, Studio 9, 21.10.2019 (6:40 Uhr), Interview online: https://srv.deutschlandradio.de/themes/dradio/script/aod/index.html?audioMode=2&audioID=3&state=

Moderation der Podiumsdiskussion “Moving Forwards: What Do Museums Want? What Do They Need?” mit Susanne Gaensheimer, Andreas Goergen, Udo Kittelmann, Lars-Christian Koch, Augustín Perez Rubio und Hortensia Völckers, Internationale Tagung „Global Museum. Where Do We Go From Here?“, Neue Nationalgalerie in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung des Bundes, Hamburger Bahnhof, Berlin, 1.10. 2019 

Teilnahme am Panel "Schauplatz Kunst. Wie werden Werke, die ausserhalb des offiziellen Kunstbetriebs entstanden, an grossen Kunstanlässen (wie Biennalen oder der documenta) gezeigt?", im Rahmen des Symposiums: ROHE KUNST? Kunst ausserhalb des Kunstbetriebs, zusammen mit: Helen Hirsch, Hilar Stadler, Hans Bjarne Thomsen und moderiert von: Kornelia Imesch Oechslin, Museum für Gestaltung Zürich, 10.05.2019

Künstlergespräch: Uriel Orlow. Camera Dialogues, im Rahmen des Forschungsprojektes „Trading Zones - Kamera in Kunst und Ethnografie“, Leitung Dr. Barbara Preisig u. Jürgen Krusche, ZHdK, 5.3.2019

Teilnahme an Film und Gespräch: Museen in Afrika – unabhängige Kunst-Institutionen in Dakar, mit Koyo Kouoh, Kuratorin und Leiterin der Raw Material Company in Dakar, und Bärbel Küster, Lehrstuhl für Moderne und Zeitgenössische Kunst, Kunsthistorisches Institut, Universität Zürich, und moderiert von Thomas Laely, Völkerkundemuseum und Universität Zürich, 6.09.2018

Beitrag Podiumsdiskussion Ausstellung "Theft is Vision", LUMAS Westbau, Zürich, gem. mit Julia Gelshorn u. Simon Baier, 6.10.2017

Künstler*innen-Gespräch: Andrea Diefenbach "Land ohne Eltern"
mit Andrea Diefenbach u. Jana Vogel, Humboldt Forum Kultur, Berlin, 14.9.2017

Moderation, Panel „Das Museum als Simulacrum/Zur Geltung Bringen“
Internationale Tagung Evidenzen des Expositorischen. Tagung des DFG -Transferprojekts „Evidenz ausstellen“ des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität Berlin und des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin, Hamburger Bahnhof, Berlin, 29.6.-1.7. 2017

Producing Narratives on African Photography, Launch der Online-Publication: Photography and Orality. Dialogues in Bamako, Dakar and Elsewhere
Talk with Aïcha Diallo, Bärbel Küster, Clara Pacquet; African Music Videos, presented by Cornelia & Holger Lund, fluctuating images, 16. 6. 2017, Acud Berlin