Rosa Sancarlo

Rosa Sancarlo, M.A.

Wissenschaftliche Assistentin

Tel.: 044 634 56 13

Anschrift: Kunsthistorisches Institut, Rämistrasse 73, CH-8006 Zürich Büro: Rämistrasse 59, RAA G 05

rosa.sancarlo@khist.uzh.ch

Sprechstunde: Mittwoch 14:00 - 15:00 Uhr (Bitte hier im Doodle eintragen) 

Lehre

  • FS22 - HS22: Übung mit Exkursion über Kunstbiennalen
  • FS22 BA-Seminar: "Die Silhouette: Techniken, Stile und Bedeutungen von der Aufklärung bis zur Gegenwart"
  • HS 21 BA-Seminar: "Die Repräsentation Schwarzer Menschen in der westlichen Kunstgeschichte ab dem 19. Jahrhundert"
  • FS 21 BA-Seminar: "Einführung in die Afroamerikanische Kunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Vom Black Arts Movement bis zur Post-Black Art"
  • HS 20 BA-Seminar: „Before, During and After the Harlem Renaissance. Einführung in die Afroamerikanische Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts“

Vita

2020-aktuell: Doktorandin und Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Moderne und Zeitgenössische Kunst, Kunsthistorisches Institut der Universität Zürich, Schweiz 

2020-aktuell: Fortbildung in Museologie und Museografie, Universität La Sapienza, Rom

Winter Semester 2019: Forschungsaufenthalt als Gastwissenschaftlerin an der Fakultät für Kunst und Archäologie der Princeton Universität, USA. Finanziert von den Kurzfristigen Wissenschaftlichen Auslandsstipendien (KWA) der Universität Wien

2018-2020: Freiberufliche Wissenschaftlerin am Labor für Empirische Bildwissenschaft (CReA Lab), Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, Österreich

2016-2017: Wissenschaftliche Hilfskraft bei der Nachwuchsforschergruppe Vormoderne Objekte. Eine Archäologie der Erfahrung, Institut für Kunstgeschichte der Ludwig-Maximilians Universität München, Deutschland

Frühling 2017: Forschungsaufenthalt an dem Schomburg Center for the Research in Black Culture, New York, USA. Finanziert von Lehre@LMU der Ludwig-Maximilians Universität München, Deutschland 

2015-2017: Master Studium in Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians Universität München, Deutschland

2011-2015: Bachelor Studium in Kunst- und Kulturerbe an der Fakultät für Literatur und Philosophie der Universität von Trento, Italien

Forschungsschwerpunkte

  • Kunst der Moderne und der Gegenwart 
  • Visual Culture Studies 
  • Transkulturelle und Postkoloniale Kunstgeschichte und Theorie 
  • Kunst aus der Afrikanischen Diaspora 
  • Amerikanische und Afroamerikanische Kunst 
  • Psychologie und Wahrnehmung der Kunst 

Publikationen    

Artikel:

Sancarlo, R., Ambiguous Bodies and Void Faces. Thirdness in Ellis Wilson’s Silhouetted Aesthetic. In: FemInfo (60/2022), Körper, S. 20-23.

Sancarlo, R., (in Veröffentlichung). Ellis Wilson, in: AKL Online, Allgemeines Künstlerlexikon Online / Artists of the World Online, De Gruyter 

Sancarlo, R., Dare, Z., Arato und J., Rosenberg, R. (2020). Does Pictorial Composition Guide the Eye? Investigating Four Centuries of Last Supper Pictures, in: Journal For Eye Movement Research, 13(2). 

Vorträge

2019: “A Historical and Empirical Study on Silhouettes and their Aesthetic Experience”, in Rahmen der 4th Art and Science Conference. Conference on Empirical Methods in Art History and Visual Studies, July 4-5, 2019, Universität Wien, Österreich 

Projekten, Workshops, Tagungen, Ausstellungen

2022: 

Organization und Ausführung des Screenings: An Experience Like That, mit CARAH - Collective for Anti-Racist Art History, im Rahmenprogramm des 5. VKKS Kongresses und in Kollaboration mit Cabaret Voltaire, 23 June 2022, Cabaret Voltaire

Organisation und Ausführung des Symposiums: In Light of Crisis. The Fraught Significations of Contemporary Biennials, 19-20 May 2022, University of Zurich

Teilnahme und Ausführung der Workshop-Sitzung: "Antirassismus in der Kunstgeschichte? Ein Gespräch" Mit CARAH - Collective for Anti-Racist Art History, im Rahmen des Institutskolloquiums FS 22 - Kunstgeschichte und Dekolonisierung, University of Zurich, 06.04.2022

2021: 

Organisation und Ausführung vom Lecture with Denise Murrell: Posing Modernity in Retrospect. Implications for Critical Art Histories, Dezember 3., im Rahmen des Herbstprogramm von CARAH - Collective for Anti-Racist Art History; 

Organisation und Ausführung vom Artist Talk mit James Bantone, moderiert von Mohamed Almusibli, November 12., im Rahmen des Herbstprogramm von CARAH - Collective for Anti-Racist Art History

2020: Wissenschaftliche und Organisatorische Assistentin der Ausstellung: Wild Colors. Gentle Lines?, am ZOOM Kindermuseum, Museumsquartier Wien, Österreich, Juni - Oktober 2020  

2018-2019: Wissenschaftliche Hilfskraft beim Forschungsprojekt: Belvedere Before and After, organisiert und ausgeführt vom Labor für Empirische Bildwissenschaft (CReA Lab) am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien, in Kollaboration mit dem Belvedere Museum Wien 

Mitgliedschaften